Wochenende in Dänemark
Tag 1: Kiel - Nørre Nebel
Tag 2: Rundtour Ringkøbing Fjord
Tag 3: Rückreise nach Kiel
Platzhalter Route Dänemark Kiel
Platzhalter Route Dänemark Kiel
Platzhalter Route Dänemark Kiel
Platzhalter


Rückreise nach Kiel

KLX250 mit Gepäck und ZeltDas Gras auf der großen Wiese ist an diesem Morgen noch nass von Tau und beinahe unberührt. Nur von einem holländischen Wohnmobil füh­ren zwei Spuren zum Wasch­haus und genau dahin bin ich auch unterwegs.

Das Thermometer an der Rezeption zeigt 8° C an und ich bin froh, dass die Wasch­räume auf Vesterlund Camping mollig warm beheizt sind.

An den Waschbecken steht man Schulter an Schulter neben­ein­ander, was ich echt hasse, weil ich es nicht mag, wenn mir jemand morgens beim Schminken und Stylen zusieht. Aber zum Glück gibt es auch eine Einzel­wasch­kabine.

Beim Abbrechen des Lagers lasse ich mir Zeit. Zuerst krabbele ich ins Zelt und lasse die Luft aus der Therm-A-Rest, bevor ich den Schlafsack in seinen Beutel stopfe, dann die Isomatte aufrolle und beides in dem roten Rack Pack verschwindet. Der Rest meiner spärlichen Aus­rüstung passt auch noch ganz bequem hinein, oder verschwindet im Tankrucksack.

Das Zelt wische ich gründlich sauber, damit ich es in drei Wochen auf dem Weg nach Irland wieder trocken auspacken kann. Es dauert eine knappe Stunde, bis alles sorgfältig verstaut und die KLX startklar ist. Ich starte den Motor und freue mich über das leise Säuseln, das sicher niemanden stören wird. Manchmal nervt mich der fehlende Sound, aber meistens finde ich es klasse, dass die KLX so unauffällig und sympathisch leise läuft.

Platzhalter

Langsam rolle ich über die nasse Wiese, fahre durch die automatische Schranke und parke die Maschine vor der Rezeption. 150 DKK zahle ich für die beiden Nächte und zwei Brötchen. Das sind circa 20 €. Nein, billig ist Zelten nicht mehr, aber es ist sein Geld wert.

Bei strahlendem Sonnenschein fahre ich auf der schnurgeraden Reichsstraße 11 zurück nach Süden. Der stramme Ostwind nervt heute besonders, auch wenn ich ihm das gute Wetter zu verdanken habe. Obwohl es schnur­gerade­aus geht, fahre ich ständig in Schräglage und wenn ein Laster entgegen kommt, gibt es jedesmal einen heftigen Schlag gegen den Helm.

Dänemark Landschaft Acker Windrad

Nach einer guten Stunde erreiche ich Ribe und nehme im Kreisel die Ausfahrt zur Ortsmitte. Ribe ist wirklich schön und hat eine sehenswerte kleine Altstadt. Genüsslich schlendere ich durch die Fußgängerzone. Welch ein schöner Frühlingsmorgen das ist. Der 1. Mai ist in Dänemark kein Feiertag und die Geschäfte sind geöffnet.

Ribe Altstadt

Ganz in der Nähe gibt es Førtex, ein großes Kaufhaus mit einer erstklassigen Bäckerei. Ich hole mir am Tresen einen Kaffee und ein Brötchen dazu und setze mich an einen freien Tisch. Ist es nicht wunderbar, bei strahlendem Sonnenschein mit dem Motorrad auf Tour zu sein, unterwegs zu frühstücken und einfach nur das Leben zu genießen? Oh, ich liebe es.

Schöne Motorradstrecke Dänemark

Für die Rückreise durch Dänemark habe ich auf der Karte die grün markierten, land­schaft­lich schönen Strecken herausgesucht, doch mehr als ein paar Alleebäume links und rechts geben sie nicht her. Doch das ist eben Dänemark, man fährt kaum wegen der inte­res­santen Motor­rad­strecken hierher, sondern wegen der friedlichen Gelassenheit, die dieses schöne Land und seine überaus sympathischen Bewohner ausstrahlen.

zurück nach oben








Topliste Offroad Motorrad

Svenja Svendura Panic Coda iMacMade by Svenja Svendura on Apple iMac with Panic Coda and Photoshop Elements.